Frostverträgliche Palmenarten

In diesem Bereich werden frostverträgliche Palmenarten und Hybriden vorgestellt, welche sich potenziell für eine Auspflanzung in Mitteleuropa eignen - wenn auch viele nur mit Winterschutz. Die in der Liste (unten) aufgelisteten Arten werden von mir in Schaffhausen oder/und im Burgund ausgepflanzt oder als Kübelpflanzen gepflegt. Zu Beginn wird die Art kurz beschrieben (Herkunftsangabe, physiologische Merkmale). Im zweiten Abschnitt wird auf die Kulturbedingungen eingegangen, wobei ich auch über die persönlichen Auspflanzerfahrungen mit der jeweiligen Art berichte. Von einigen Pflanzen ist die Entwicklung seit der Auspflanzung bis heute mit einer Fotoreihe dokumentiert. Ein Ratgeber, welcher auf die wichtigsten zu beachtenden Punkte bei einer Auspflanzung von Palmen in unseren Breitengraden aufmerksam macht und mit Tipps aufwartet, ist hier zu finden.

Eignung von frostverträglichen Palmenarten für den mitteleuropäischen Garten:

Die Liste unten gibt einen Überblick über verschiedene frostverträgliche Palmenarten. Die Eignung einer Art für eine Auspflanzung nördlich der Alpen wird mit der Anzahl Sternchen (*, **, ***) angegeben:

*

Diese Palmenarten überleben unter mitteleuropäischen Bedingungen kurz anhaltende Fröste zwischen -5 und -10 °C. Eine Auspflanzung in Mitteleuropa ist nur mit erheblichem Winterschutz (z.T. mit Heizkabel, Lichterkette oder dergleichen) und teilweise zusätzlichem Schutz vor Feuchtigkeit zu empfehlen. Dauerfrost über mehrere Tage wird in der Regel nur schlecht vertragen.

**

Diese Palmenarten ertragen mehrtägige Frostperioden, bei denen die Temperatur aber nicht unter ca. -12 °C fallen sollte. Ein leichter Winterschutz  (Mulchschicht und Abdeckung mit einem Vlies bei Temperaturen unter -12 °C) ist zu empfehlen.

***

Diese Palmenarten ertragen auch strengen Frost von bis zu -16 °C, teilweise auch darunter. In wintermilden Regionen können diese Arten während eines "durchschnittlichen" Winters ungeschützt bleiben.

 


Die Begriffe "winterhart" und "frostverträglich"

Chamaerops humilis var. argentea (Synonym: Ch. humilis var. cerifera) im Schnee
Chamaerops humilis var. argentea (Synonym: Ch. humilis var. cerifera) im Schnee

In manchen Gärtnereien und Gartenzentren liest man immer wieder den Slogan winterharte Palme. Ich benutze in Bezug auf die Kultivierung von Palmen nördlich der Alpen konsequent den Begriff frostverträglich und verzichte auf den Ausdruck winterhart. Der Begriff winterhart würde nämlich vermitteln, dass die damit bezeichnete Pflanzenart ungeschützt selten auftretende Tiefsttemperaturen während Extremwintern überleben könnte (z.B. auf einheimische Pflanzen zutreffend). In den meisten Regionen des Schweizer Mittellandes würden die Temperaturen bei einem solchen Extremereignis aber in den für Palmen lethalen Bereich fallen. Der Begriff winterhart würde folglich eine falsche Sicherheit vorgaukeln.