Willkommen auf Freilandpalmen.ch!

Tipps und Infos zur Kultivierung von frostverträglichen Palmen und Exoten in der Schweiz

Letzte Aktualisierung: 12.10.2017


Seit über 15 Jahren befasse ich mich leidenschaftlich mit frostverträglichen Palmenarten, immergrünen Eichen und weiteren exotischen Pflanzen. Auf dieser Internetseite stelle ich verschiedene dieser Arten vor, berichte über die Ergebnisse meiner Auspflanzversuche in der Schweiz und im Burgund und gebe Tipps für eine erfolgreiche Palmenauspflanzung in unseren Breitengraden. Seit Ende 2016 führe ich zudem einen (Foto-)Blog, auf welchem ich in regelmässigen Abständen die Entwicklung meiner ausgepflanzten Palmen und exotischen Pflanzen dokumentiere. Zudem werde ich Botanische Gärten aus der ganzen Welt vorstellen - natürlich mit Fokus auf Palmen! Des Weiteren präsentiere ich Fotos verschiedenster Palmenarten in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet, welche ich während meiner Reisen aufgenommen habe. Viel Vergnügen!

Artikel in der Schaffhauser AZ vom 9. April 2015 als PDF verfügbar

Aktueller Blog-Artikel

Livistona inermis, Nitmiluk Nationalpark, Katherine Gorge

Videobeitrag in der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) vom 24.10.2014

Artikel zum Video in der NZZ vom 24.10.2014

Frostverträgliche Palmen und exotische Pflanzen - ein kurzer Überblick

Bestimmt die bekannteste frostverträgliche Palme stellt die Chinesische Hanfpalme (Trachycarpus fortunei) dar. Aus den Gärten und Parks im Tessin ist sie nicht mehr wegzudenken (daher in der Schweiz oft auch Tessinerpalme genannt) und breitet sich dort seit einiger Zeit sogar in siedlungsnahen Waldstücken aus. Auch nördlich der Alpen sind in wärmebegünstigten Regionen vereinzelt stattliche Exemplare dieser Palme in Gärten anzutreffen. Neben der Tessinerpalme gibt es noch eine Vielzahl weiterer frostverträglicher Palmenarten, welche auf der Alpennordseite mit wenig Aufwand im Garten kultiviert werden können, wie beispielsweise die Blaue Zwergpalme (Chamaerops humilis var. cerifera) oder die Wagner's Hanfpalme (Trachycarpus wagnerianus). Viel zu wenig Beachtung geschenkt wird auch einer Reihe mediterraner Gehölze (Kork- und Steineichen sowie weitere immergrüne Eichen, Olivenbäume, Feigenbäume, Mittelmeerpinie, Eukalypten, Kamelien etc.), Sukkulenten (Agaven, Mittagsblumen, Kakteen und Yuccas) und Bananenstauden, obwohl sich einige dieser exotischen Pflanzen hervorragend für die ganzjährige Kultur im mitteleuropäischen Garten eignen würden.

English introduction

Since more than 15 years I am involved in growing cold-hardy palms, evergreen oaks and other exotic plants. On my website I present these species, share my experience and give advice for their successful cultivation in temperate climate regions. On my blog I document the development of my palms and exotics planted out in the gardens in Switzerland and France. I also present botanic gardens from all over the world with focus on palm trees. Moreover, I show pictures of different palm species I tracked down in their natural habitat during my travels.

Mitglied der europäischen und der internationalen Palmengesellschaft

Newsletter

Mit der Anmeldung zu diesem Newsletter werden Sie benachrichtigt, sobald neue überschüssige Palmen abzugeben sind! Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.